Outbound Orientation und Inbound Wochenende in Freiberg 9. – 11. Mai 03

Nachdem Freitag Abend um ca. 18.00 Uhr auch die letzten Outbounds und Rotexer von ihrer langen Zugfahrt aus Bayern in Freiberg angekommen waren, bezogen wir die von einem Rotarier bereitgestellte Pension als Unterkunft für unser Wochenende. Nach einiger Zeit zum Umziehen und quatschen, fuhren wir mit den Rotaract Clubs aus Freiberg und Chemnitz zur örtlichen Brauerei, um einiges sehr interessantes über die Kunst des Brauens und die Geschichte des “Freiberger” zu lernen. Nach Ende der Führung gab es noch eine Kostprobe des köstlichen Getränks zu Schweinehaxen und Sauerkraut aufs Haus. Dann ging es noch mal kurz zur Pension, bevor wir in den “Yacht Club”, die wohl beliebteste Bar der Studentenstadt Freiberg.

Nach einem von Rayk organisierten Frühstück sollte es am nächsten Morgen zum Baden ins neu eröffnete “Johannisbad” gehen. Zuerst musste allerdings noch ein Nachschub and Badehosen geholt werden, dann hatten wir jedoch umso mehr Spaß. Leider gab es nach dem Badevergnügen einen kleinen Zwischenfall. Aber ich hoffe alle Rotexer sind wieder wohl auf. Deshalb nahmen wir nur ein kurzes Mahl beim “Döner um die Ecke” ein und begaben uns schnell zur parallel laufenden Orientation ins Hotel “Alekto”, um den zukünftigen Outbounds noch ein bisschen über unser Jahr zu erzählen und die Tausenden von Fragen zu beantworten. Dazu gab es auch noch mehr Gelegenheit beim direkt anschließenden Abendessen und einem gemeinsamen Bowlingabend für Rotexer, Inbounds, Outbounds und Outbound – Eltern im “Altstadtbowling”. Zur großen Freude aller ging es dann noch in die “Alte Mensa”, wo wir bei Musik und Getränken noch einen fröhlichen Abend hatten.

Am Sonntag Morgen gab es dann noch einen gemütlichen Brunch im “Jupiter’s” mit Rotexern und Inbounds. Danach wurde zusammengepackt und um 12.00 Uhr verließen auch schon die ersten Züge Freiberg, um die Gruppe wieder in alle Richtungen zu zerstreuen.

by Max Herold

 

Schreibe einen Kommentar