Rebound Treffen an der Talsperre Kriebstein 27.-29. Sep. 02

Nach mehr oder weniger chaotischer Fahrt hatten sich dann schließlich alle Rebounds, oder zumindest die Interessierten, und einige andere Rotexer an der Talsperre Kriebstein eingefunden. Wer Kriebstein nicht kennt, hat was verpasst ? ein wahnsinnig aufregendes Kaff mitten in der Pampa? ist zwar nur ca. 60/70 km von Leipzig entfernt, aber der Zug (DB!!!) braucht sage und schreibe mit vielen Umwegen zweieinhalb Stunden! Jedenfalls haben wir dann erst mal in der Jugendherberge unser, nach den Strapazen der Fahrt, verdientes Abendbrot zu uns genommen und haben die ungeheizten Bungalows mehr oder weniger bezogen. Danach sind wir noch in eine Bar gefahren. Zurück in den Bungalows wurde noch weiter gefeiert, wie sollte es anders sein. Wir kannten uns zwar eigentlich alle nicht, aber wir verstanden uns auf Anhieb super!

Am Samstag Vormittag haben die, die zum Aufstehen fähig waren ihre Erfahrungen aus dem Ausland ein wenig ausgetauscht ? Blazer zeigen, Fotos wälzen, und Geschichten von Leuten mit leuchtenden Augen anhören. Außerdem wurde das Programm für das kommende Jahr besprochen, das Rotex Programm. Wir haben festgelegt wann welches Wochenende für die Inbounds stattfindet, und wo das geschehen soll. Gegen Mittag, als das beendet war, hatten sich dann glaube ich auch die Letzten aus ihren Betten geschält. Den Nachmittag hatten wir zu unserer freien Verfügung und natürlich wurde uns nicht langweilig! Am Abend wurde gegrillt und Videoabend war angesagt! Natürlich wurde auch wieder gefeiert.

Nach der zweiten elendkalten Nacht in den ungeheizten Bungalows haben wir dann den Heimweg angetreten, einige in aller Frühe!

Das Wochenende ist ein klasse Beispiel für das ‘Feeling’ unter Austauschschülern. Auch wenn wir alle woanders waren, gibt es sehr viele Parallelen zwischen uns. Wir kannten uns überhaupt nicht und haben uns auf Anhieb super verstanden! Schade war nur, dass nur relativ wenig Rebounds gekommen sind. Wenn die wüssten, was sie verpasst haben…. Danke an alle Organisatoren!

by Marie Schulze

Schreibe einen Kommentar