Weihnachtswochenende in Nürnberg: 13.-15. Dez. 02

Am Freitag reisten alle, knapp über 20 Mann, an, wobei 18 in der Jugendherberge in der Nürnberger Burg einquartiert wurden. Als kurz nach 20.00 Uhr alle, die meisten am Bahnhof, angekommen waren, führte Max E. die Gruppe vom Bahnhof zur Burg während Rudi und Rayk das Gepäck mit dem Auto transportierten. Nachdem alle eingecheckt hatten, gingen wir gemeinsam zum einem italienischen Restaurant direkt an der Pegnitz. Dort gab es für die amerikanischen Austauschschüler eine neue Delikatesse: Pizza mit Pommes. Kurz nach Mitternacht brach die Gruppe in die Herberge auf.

Am Samstag Morgen wurde das Verkehrs-/Bahnmuseum besucht. Nachdem alle das Museum erkundet hatten, wurde die fränkische Küche fürs Mittagessen genutzt. Hierzu ging’s in Bratwurströslein. Nach einigen Schwierigkeiten wegen der hohen Anzahl Plätze, die gebraucht wurden, haben sich alle gestärkt, um anschließend des Christkindlmarkt und die weihnachtliche Nürnberger Innenstadt unter die Lupe zu nehmen und zu erforschen.

Um 18.00 Uhr trafen sich alle in der Burg um den weiteren Ablauf abzustimmen. Danach begann die eine Hälfte den gemieteten Raum in der Jugendherberge für die Weihnachtsfeier herzurichten, während die hungrigen noch kurz ein Abendbrot verspeisten. Kurz vor 20 Uhr trafen sich dann alle im geschmückten Raum, um eine kleine Weihnachtsfeier abzuhalten. Max hielt kurz eine Ansprache, wonach vom Weihnachtsmann mitgeschickte Geschenke verteilt wurden. Nach der “Reise nach Jerusalem” und gemütlichen Gesprächen ging’s in eine Kneipe/Bar im Bahnhof. Zu später Stunde suchten alle wieder ihre Betten auf.

Am Sonntag lief die Gruppe dann wieder zum Bahnhof, wo dann alle wieder ‘gen Heimat fuhren.

by Rayk F.

Schreibe einen Kommentar