Internationales Kochen 2011

INTERNATIONALES KOCHEN IN FREIBERG 04.02.- 06.02.2011

Guten Appetit hieß es zum 7. Internationalen Kochen in der Freiberger Brauerei. Mit 102 Anmeldungen war es das „Biggest international cooking EVER!!!“ (Rudi Grimm). Bestens organisiert und vorbereitet wurde das Event durch den Rotary Club Freiberg sowie den Roteract „Bergstadtclub“ Freiberg.

Die Unterbringung aller Austauschschüler sowie Rotexer fand in Gastfamilien in und um Freiberg statt. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und gute Bewirtung.

Freitag war Anreisetag und der Samstag wurde dann gastfamilienintern mit der Vorbereitung des Drei-Gänge-Menüs gefüllt, in Freibergs Innenstadt oder in Hermsdorf bei der Schneeskulpturenausstellung verbracht, etc. Gegen 17.30 Uhr fanden sich dann alle Köche und Gäste in der Freiberger Brauerei ein. Da das Erwärmen, Organisieren und  Drapieren der Speisen einige Zeit in Anspruch nahm, begann das große Schlemmen erst gegen 19.00 Uhr, wo einführend noch ein paar Worte durch Rotary und Roteract gesagt wurden. Der Erlös des Abends wird in Sozialaktionen beider Vereinigungen investiert.

Man konnte Essen, was das Herz begehrt: verschiedenste Empanadas aus Argentinien, Salada Tropica aus Brasilien, südkoreanisches Sushi, Mac&Cheese aus den USA, Guacamole aus Mexico, finnische Roggenbrotwürfel, Kassler und Sauerkraut, wer’s einheimisch lieber mag, Brigadeiro aus Brasilien, Apple Pie wie in America (-n Pie), „Strukli“-Quarktaschen aus Kroatien, …

Im Erdalchimistenclub auf dem Campus der Bergakademie, der eigens für uns reserviert war, klang der Abend bei Tanz und guten Gesprächen aus.
Um den Veranstaltungsort Freiberg noch ein bisschen genauer kennenzulernen, wurden wir am Sonntag Vormittag von Rainer, unserem Stadtführer, durch den historischen Stadtkern geführt und vor allem auf architektonische Besonderheiten hingewiesen. Fakten: die Entwicklung Freibergs florierte aufgrund des Bergbaus, bedeutende Bauwerke: Dom St. Marien am Untermarkt, das Freiberger Schloss, oft durch Brände und Kriege zerstört, ältestes Städtisches Theater in Deutschland und der Welt.

Da die Zeit mit gutem Essen und Freunden immer schnell vergeht, war es nicht verwunderlich, dass der Sonntag Nachmittag und die damit verbundene Abreise schnell vor der Tür standen und alle „gut gesättigt“ den Heimweg antraten.
Wer an den internationalen Gerichten interessiert ist, wende sich bitte an uns (E-Mail-Adressen auf dieser Homepage zu finden) … Das 1. Kochbuch des „Internationalen Kochens“ ist gegen ein kleines Endgelt, was ebenfalls gespendet wird, erhältlich!

Wir freuen uns aufs nächste Mal in Freiberg! Herzlichst Rotex 1880!

by Susanne Barth

Schreibe einen Kommentar