USA – 1. Bericht von Willy

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2015-2016 / USA
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Erste Eindrücke

Sehr freundliche und offene Menschen, herzlicher Empfang, Schule ist sehr anders als in Deutschland.

Sprache

Ich hatte keine Sprachprobleme, für mich fühlt es sich sogar etwas komisch an wieder Deutsch zu denken…

Die erste Zeit

Die Reise war unproblematisch, es hat sogar ziemlich Spaß gemacht, da wir zu fünft waren. Damit war das lange Warten an der Einreisekontrolle gar nicht mehr so lang.

Das Eingewöhnen war nicht sehr schwer, denn ich habe keine Sprachproblem und die Kultur ähnelt der Europäischen doch sehr. Das einzige wo ich noch ein paar Probleme habe ist, dass hier sehr viel Wert auf Smalltalk gelegt wird.

Die Schule hier ist sehr anders, um ehrlich zu sein fast zu einfach. Ein Beispiel: Mathe Klasse 12 hier – Ich habe konstante déjà-vus aus Klasse 10. Dafür gibt es hier Fächer wie „entrepreneuship“ und „Participation in Goverment“ etc. die mir sehr gefallen und die komplett neu für mich sind.

Freunde konnte ich sehr schnell finden, zum Großteil dank meiner Gastschwester, die mich ziemlich zeitig ihren Freunden vorgestellt hat. Somit hatte ich schon einen Kreis aus bekannten Gesichtern und das hat mir den Start ins Schulleben erheblich erleichtert.

Schreibe einen Kommentar