Mexiko – 3. Bericht von Julius

Ich habe die besten Erfahrungen in meinem Leben gemacht. Noch nie habe ich in 8 Monaten Gelernt was Menschlichkeit, Freundschaft und Kultur betrifft. Ich kann definitiv sagen das dieses Jahr das beste in meinem Leben ist, allerdings fehlt noch ein großer Teil durch die Ruta Maya die im April ansteht und nochmal ein total spannende Zeit wird. Man schließt sehr viele Freundschaften mit der ganzen Welt, einmal mit den Freunden in der Schule und dann noch mit Den Austauschschülern die aus der ganzen Welt kommen.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Mexiko ein sehr offenes Land ist und die Personen sehr freundlich und offen jedem gegenüber sind.

Meine Klasse hat mich quasi mit offenen Armen empfangen und sie haben mich vom ersten Tag so behandelt als wäre ich Mexikaner, aber natürlich muss man sich bewusst sein, dass man einige Dinge über sich in den ersten Tagen mehrfach sagen muss, da alle etwas wissen wollen und dich kennenlernen wollen, allerdings macht es auch in gewisser weiße Spaß den Leuten etwas über Deutschland zu erzählen.

Das Auslandsjahr war die beste Entscheidung die ich je getroffen habe und ich würde sie auf jeden Fall wiederholen, obwohl ich am Anfang sehr unentschlossen war und sehr nervös. Ich kann es jedem nur empfehlen der die Chance dazu hat. Ich möchte auch noch einmal Rotary danken, dass sie mir das alles ermöglicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen