Mexiko – 1. Bericht von Emily

Erster Quartalsbericht:

Ich fange mal von der Reise an. Meine Reise begann in Frankfurt und endete in tampico, mexiko mit einem Umstieg in Mexiko Stadt und die war lang sehr lang. über 24 stunden habe ich gebraucht um in mein neues Leben zu starten. Darum war das ankommen dann noch schöner. Meine Familie begrüßte mich überaus herzlich und liebevoll. Dann fuhren wir ins Hotel und ich erfuhr ,dass wir hier in Tampico noch 2 weitere Tage bleiben um dann wieder zurück nach Mexiko Stadt zu fliegen um meinen Gastbruder auf seine Reise nach Norwegen zu schicken.

In dieser Woche fühlte ich mich ein bisschen bedrückt weil ich natürlich traurig war aber auch deswegen weil ich immer noch nicht zu Hause war. Ich konnte ich nicht einleben, nicht auspacken und nicht richtig ankommen konnte. Zu diesem ganzem Stress kam dann noch die Panik dazu, denn ich habe meinen Pass im Flugzeug verloren habe und musste dann mit meinem Schülerausweis fliegen. Doch zum Glück wurde er wieder gefunden und es ging mir besser.

Und als ich dann endlich auch zu Hause in Ciudad Valles angekommen bin war mein bedrücktes Gefühl weg. Ich habe mich sofort wie zu Hause gefühlt denn meine Gastfamilie hat mir das Gefühl gegeben ein Teil der Familie zu sein und nicht nur ein Langzeitgast.

Ich habe mich auch schnell eingewöhnt in das mexikanische Leben und es gefällt mir ganz gut. Mein Spanisch hat sich schon sehr verbessert aber wie schon oben gesagt fließend kann ich es noch nicht sprechen, aber ich verstehe fast alles und weiß wie ich mich mit meinem Wortschatz ausdrücken kann. Meine meisten Freunde habe ich in der Schule die mich auch von Anfang an wie ein Mitglied ihrer Klasse aufgenommen haben und nicht so wie “Die Neue” in der Klasse behandelt haben. Ich gehe auch am Wochenende auf Partys mit den anderen zwei Austauschschülern Johannes aus Deutschland und Zoe aus Italien. In der Schule arbeite ich so gut wie es geht mit aber ich strenge mich nicht so sehr an wie in Deutschland weil ich auch die Sprache nicht komplett beherrsche.

So das war es mit meinem ersten Bericht

Liebe Grüße aus Mexiko

Emily

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen