Mexiko – 2. Bericht von Lara

Hallo zukünftige Outbounds,

Ich heiße Lara und mache mein Austauschjahr in Mexiko! Um genau zu sein lebe ich seit ca. 5 Monaten hier. Für jeden Austauschschüler ist es eine große Lebensentscheidung, ob derjenige diesen Schritt in ein neues Leben wirklich wagen möchte und ob es sein Wille ist und nicht der Wille der Eltern. Nur ihr müsst es wollen. Nur ihr werdet in ein fremdes Land gehen und ein Jahr ein komplett anderes Leben leben.

Ein Austauschjahr zu machen ist das Beste was euch passieren kann. Jedes Land hat seine eigene Persönlichkeit, sein eigenes Leben, seine Besonderheiten und Einzigartigkeiten. In jedem Land wird es euch sehr gefallen zu leben (am meisten natürlich in Mexiko!!!). Es gibt so tolle Dinge zu erleben, zu sehen, zu entdecken und zu erkunden. Dinge, die du noch nie zuvor gemacht hast. Fremde werden ganz plötzlich zu deinen besten Freunden, werden zur Familie, werden zu deinem Leben. Sie machen dein Austausch zu etwas ganz Besonderem. Natürlich wird auch für euch nicht alles nur Regenbogen und Sonnenschein werden. Auch ihr werdet, genauso wie ich und die Anderen, in diesem Jahr in Situationen kommen, die schwer werden können, die euch einiges abverlangen. Aber auch diese werdet ihr überwinden. Ein Austauschjahr macht euch stärker und erfahrener. Es macht euch zu einer anderen Person, einer Person mit viel neuer Erfahrung, voller Selbstständigkeit und voller Leben. Du wirst vieles zu schätzen lernen, was du vorher nur als normal betrachtet hattest.

Seid dankbar, dass ihr die Möglichkeit habt, dies erleben zu dürfen! Nicht jeder hat die Chance ein ganzes Jahr am anderen Ende der Welt, in einem vielleicht noch fremden Land leben zu dürfen und die Erfahrung des Lebens zumachen. Nicht jeder hat die Möglichkeit, eine andere Sprache so schnell und einfach, dennoch mit viel Arbeit erlernen zu dürfen. Die Sprache hast du dann nach einiger Zeit voll im Blut und es geht alles Automatisch. Aber auch wenn mal etwas nicht so läuft wie gedacht und geplant, macht euch nichts draus, genau aus diesen kleinen Momenten ist euer Jahr und Leben gemacht. Und ihr dürft Eins nie vergessen: alle Austauschschüler machen das Selbe durch und das verbindet euch alle. Ihr werdet in ein neues Leben eintauchen, Landschaften sehen, die euch den Atem rauben; in Situationen in denen du stark sein musst fallen und die besten Menschen kennen lernen. Du wirst herausfinden, wer du wirklich bist und zu was du alleine fähig bist. Du wirst mit jeder Erfahrung größer und wirst aus jeder von denen lernen. Du wirst merken wie wichtig dir ein gutes Gespräch, eine lange Umarmung, eine kleine Nachricht oder ein Skype-anruf werden kann. Du wirst herausfinden, wer deine wahren Freunde sind, wer sich bei dir meldet oder auch nicht. Das ist halt der große Deal, den du eingehen wirst. Nach deinem Austauschjahr wirst du mehr als nur ein Zuhause in der Welt haben, du wirst nie mehr wirklich Zuhause sein, weil Teile deines Herzens immer irgendwo anders liegen werden. Ihr müsst euer Leben, dass ihr in eurem Jahr aufgebaut habt verlassen und Freunde und Familie auch wieder zurücklassen. Das ist der Preis, den ihr zahlen müsst, für das ihr die Chance dazu habt, Menschen aus anderen Ländern lieben und kennen zu dürfen. Es wird die Beste Zeit eures Lebens, mit Höhen und Tiefen. Es wird natürlich schwer, solange von Deutschland weg zu sein, aber es lohnt sich wirklich. Ihr müsst dazu bereit sein, euch anpassen zu können und auch mal Sachen zu akzeptieren und auch zu respektieren. Seid einfach für neue Dinge offen und macht vieles mit, probiert vieles aus und lebt einfach euer Exchangeleben. Dieses Gefühl, dass ihr haben werdet, wenn euch jemand fragt, „kannst du (z.B.) Spanisch reden“ und du voller Stolz als Deutscher darauf antwortest „Ja, kann ich!“, ist so überwältigend. Dieses Gefühl hat man nicht sehr oft und es ist unglaublich. Man kann auf sich selbst so stolz sein und das werdet ihr auch.

Veränderungen sind am Anfang immer schwer, in der Mitte chaotisch und am Ende wunderbar. Ihr werdet am Ende gar nicht mehr zurück wollen. Euch wird so vieles bereichern, ihr werdet Vorurteile zurecht aufklären und werdet von anderen Nationen so viel Neues lernen. Ebenso erzählt viel von Deutschland, weil wirklich unglaublich viele Menschen aus den anderen Ländern komplett falsche Sachen über Deutschland denken. Aber genauso denken wir falsch über Länder. Z.B. will ich denen berichten, die evt. vorhaben nach Mexico zu gehen, dass ihr auf keinen Fall Angst davor haben solltet! Viele Vorurteile die wir haben sind total übertrieben und erfunden. Mexico ist viel mehr als nur Tequila, Tacos und Sombreros. Und das ist doch schon mal eine Motivation, herauszufinden, ob die Vorurteile denn tatsächlich wahr sind so wie wir sie immer erzählen! Viele Leute wissen nämlich gar nicht wie es tatsächlich in den Ländern ist und es wird Zeit, dass ihr ihnen dann alles klarstellt und berichtet. Denn wer sollte es denn besser wissen, als Austauschschüler die ein Jahr in diesem anderen Land lebten?

Ebenso ist es besser keine zu großen Erwartungen zu haben, damit ihr euch auch über kleine Dinge freuen könnt und nicht enttäuscht werdet. Seit immer ihr selbst und verändert euch nicht für Personen, die es nicht wert sind. Ihr müsst euch klar sein, dass ein Austauschjahr nicht nur eine Reise ist oder Ferien sind. Es ist tatsächlich euer zweites Leben, das nur IHR leben müsst und nicht etwa eure Familie oder euer bester Freund. Ihr seid Austauschschüler, wie Rotary sagt: Botschafter eures Landes, ihr seid Repräsentanten. Macht euch klar, warum ihr diesen Schritt wagt. Und wenn es euch mal schlecht geht, dann denkt immer daran, warum ihr dieses Abendteuer begonnen habt und wie viel Arbeit ihr darin investiert habt.

Natürlich darf euer Gepäck auch nicht fehlen. Diese ganzen Sorgen und Probleme über das Packen für ein ganzes Jahr. Packt nur Sachen ein die ihr wirklich benötigt; macht euch schlau über das Land, in dem ihr leben werdet. Nehmt nicht zu viele Klamotten mit, denn ihr kleidet euch hier komplett neu ein (spätestens nachdem ihr bemerkt habt, dass das Essen euch gut bekommt haha). Und denkt auf jeden Fall auch an Gastgeschenke, denn es ist superschön in die erstaunten Augen der Familie zu blicken, während sie neugierig deutsche Sachen gekommen oder essen.

Genießt einfach euer bevorstehendes Austauschjahr. Ich wünsche euch nur das Beste und bei kleinen Problemen nicht gleich verzweifeln!! Rotary lässt euch nie alleine und ist immer für euch da. Lebt in vollen Zügen und lasst Schlechtes hinter euch. Bleibt gesund und weiterhin viel Erfolg.

Let’s travel the world guys! Traut euch und geht euren Weg!

Liebe Grüße an 1880 aus Mexico sendet euch Lara

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen