USA – 3. Bericht von Clara

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2016-2017 / USA
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Ich denke, dass jeder in seine Up´s and Down´s hatte, wobei ich auf jeden Fall mehr Up´s erleben durfte. Immer noch, bin ich sehr glücklich, dass ich mich für dieses Austauschjahr entschieden habe und mich auf diese Reise eingelassen habe. Ich habe mich selbst besser kennen gelernt, sowie meine Schwächen und Stärken. Auch über die kleineren Probleme, bin ich im nachhinein sehr glücklich, da sie mich nur stärker gemacht haben. Außerdem durfte ich nach Oregon reisen und habe sehr viele Städte in Texas gesehen. Am Ende dieses Jahres (im Juni) habe ich noch meine West Coast Tour vor mir, auf die ich mich sehr freue. Ich durfte 13 wundervolle andere Austauschschüler kennen lernen aus meinem Distrikt, die ich heute zu meiner Familie zählen kann. Außerdem hätte ich nie gedacht, dass ich zu anderen Jugendlichen meines Alters so schnell eine Beziehung aufbauen würde, die auch noch so stark und fest geworden ist. Wir haben uns sogar alle darauf bereits geeinigt, uns in einem Jahr in Europa zu treffen!

Meine zwei Gastfamilien die ich hier habe sind mir so schnell an mein Herz gewachsen – was am Anfang noch komplette fremde Leute waren, kann ich heute zu meinen Freunden zählen.

Außerdem habe ich mich in diesem Jahr zwei Gruppen angeschlossen: dem Tennis Team und dem Kochen. Ich habe an einem Wettbewerb teilgenommen, in dem ich den 2. Platz verliehen bekam. In unserem Tennis Team spielte ich mit meiner besten Freundin Doubles und wir gewannen ein paar Preise und Plätze. Ich habe mich in das Kochen sowie in das Tennis spielen verliebt und ich möchte es nicht mehr missen.

Dieses Jahr habe ich so viel gelernt- über mich selbst aber auch über andere Personen. Außerdem bin ich sehr glücklich und dankbar, dass Rotary dieses Jahr für mich möglich gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar