Ecuador – 2. Bericht von Paula

“Du wirst nie wieder komplett zu Hause sein, weil du einen Teil deines Herzens auf der anderen Seite der Welt lässt. Das ist der Preis, den du dafür bezahlst Freunde und Familie in mehr als nur einem Ort zu haben.”

Ein Austauschjahr ist nicht nur wie Urlaub oder eine Reise, es ist ein zweites Leben.

Am Anfang war alles anders. Du wirst mit vielen neuen Dingen konfrontiert. Du triffst neue Menschen, die andere Lebensweisen haben, neue Kulturen und vielleicht triffst du auch wie ich auf eine neue Sprache. Aber es vergeht nicht viel Zeit, man lebt sich ein, Fremde werden zu Freunden und Familie und ehe man sich versieht ist man mittendrin, in einem großartigen neuem Leben. Und dieses neue Leben wird auf keinen Fall so wie du es dir anfangs vielleicht vorgestellt haben solltest. Es wird tausend mal besser. Deine ganze bisherige Welt wird sich verändern, DU wirst dich verändern aber glaub mir, dieser Austausch ist das Beste was dir je passieren wird.

Ich lebe jetzt seid 4 Monaten in Ecuador und bin so glücklich wie nie zuvor. Ich liebe alles an meiner neuen Heimat, die Leute, die Landschaft, meine Freunde und Familie hier, ja sogar meine Schule. Die Zeit vergeht für mich viel zu schnell und ich kann es mir gar nicht vorstellen in 6 Monaten schon wieder in Deutschland zu sein und mein vorheriges Leben wieder aufzunehmen. Das wird keinesfalls leicht für mich sein denn schon nach 4 Monaten bin ich eindeutig nicht mehr die selbe Person wie davor.

Ich würde meinen Austausch gegen nichts auf dieser Welt eintauschen. Für mich ist es eindeutig das beste Jahr bisher in meinem Leben.

Deshalb auch nochmal ein großes Dankeschön an meine Eltern und meinen entsendenden RC Kamenz, ohne euch wäre das alles nie möglich gewesen.

Schreibe einen Kommentar