USA – 3. Bericht von Xaver

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2017-2018 / USA
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Es sind jetzt noch ungefähr 100 Tage übrig von meinem Austauschjahr in Texas. Die Zeit fliegt. Auch wenn sich in letzter Zeit sich jetzt nicht viel geändert hat, genieße ich meine Tage hier in den Vereinigten Staaten immer noch im vollen Zuge. Nach einem halben Jahr hat sich mein Leben hier in ein Rhythmus eingefädelt als wäre es mein normaler Alltag in meinem eigentlichen Zuhause. Ich werde nächste Woche zu meinem dritten und letzten Zuhause wechseln. Auf eine kleine Halbinsel, die direkt am Meer liegt. Es ist ein wunderschönes Haus und eine super nette Familie. Leider haben Sie keine Kinder, aber das gibt mir dann auch mal Zeit ein wenig zu entspannen. Das Schuljahr hier in den USA endet in einem Monat. Ende May. Am Ende des Jahres geben die Lehrer natürlich nochmal große und viele Hausaufgaben. Das heißt in der Schule muss ich mich nochmal anstrengen. Ich hab auch über das ganze Jahr hin versucht relativ gute Noten zu schreiben, was dann auch ganz gut funktioniert hat. Am Ende des Austauschjahres, im Juni, geh ich auf eine, von Rotary angebotenen Reise. Es ist eine Rundreise durch den Großteil der USA. Und was das gute daran ist, es ist eine vier wöchige Reise. Einen ganzen Monat! Das ist, nach meinem Austauschjahr, die längste Reise, die ich jemals gemacht habe. Und ich freue mich echt schon sehr darauf. Aber auf was ich mich auch sehr freue, ist meine Familie und Freunde in Deutschland. Ich freue mich überhaupt auf mein deutsches Leben, weil es echt sehr unterschiedlich zu meinem amerikanischen Leben ist. Hoffentlich wird es mir leicht fallen mich schnell wieder in Deutschland einzuleben. Es wird mir schwer fallen alles, was mir in diesem Jahr ans Herz gewachsen ist einfach so zurück zulassen. Von einem auf den anderen Tag. So schnell.

Schreibe einen Kommentar