Mexiko – 4. Bericht von Leonora

Als uns letztes Jahr die Quartalsberichte der Outbounds vorgelesen wurden ist mir ein Satz im Kopf geblieben „Nicht ein Jahr in einem Leben sondern ein Leben in einem Jahr.“. Am Anfang konnte Ich mir wenig darunter vorstellen und es erschien mir auch ein wenig übertrieben. Ich habe mich damals gefragt wie viel Ich hier wohl erleben müsste um das auch selbst sagen zu können. Jetzt steht das Ende meines Auslandsjahres kurz bevor und ich habe gemerkt dass doch soviel passiert ist, dass auch mein Leben hier sich ganz anders anfühlt als das was ich in Deutschland hatte. Dank Rotary hatte ich die Möglichkeit an viele tolle in Kolumbien zu reisen und natürlich auch die anderen Austauschschüler hier kennenzulernen. Diese waren mir immer eine große Hilfe wenn Ich Unterstützung in schwierigen Situationen brauchte, gerade in den ersten Monaten. Auch hatte Ich nie größere Schwierigkeiten mit meiner Gastfamilie und auch in der Schule wurde ich gut integriert. Alles in allem kann Ich sagen das Ich in diesem Auslandsjahr sehr viel gelernt habe und ich dankbar bin an alle die mir diese Erfahrung ermöglicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen