Brasilien – 1. Bericht von Elenor

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2012-2013
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hallo Distrikt 1880,

Ich bin nun seid dem 08.08.12 in Brasilien/Curitiba und weiß dass dieses Austauschjahr die beste Entscheidung meines Lebens war.

Mein Rotaryclub hier ist 4730 und wir sind rund 50 Austauschschüler, darunter 9 Deutsche. Ich sehe die meisten Inbounds jeden Dienstag und Donnerstag zum Portugiesischkurs, nachdem wir immer etwas gemeinsam unternehmen oder auch einfach nur in der Mall sitzen und quatschen. Meine Schule ist eine der besten hier in der Stadt ( Marista Paranaense ) und vorallem die Lehrer hier sind komplett anders als die in Deutschland. Ich werde hier tählich mit Küsschen auf die Wange und Umarmung begrüßt. Leider sind nicht alle Schüler genauso aufgeschlossen und ich habe zwar meine brasilianischen Freunde, aber nicht alle trauen sich auf mich zuzukommen und für mich ist es auch nicht einfach den ersten Schritt zu machen. Aber nun zu einem ganz anderen Thema: Essen und Sport! In Brasilien gibt es so wahnsinnig gutes Essen und auch ziemlich viel Süßes, was für mich als Naschlkatze echt eine große Versuchung ist, deswegen haben ich und meine beste Inbound-freundin beschlossen einen Capoeira Kurs zu machen… was leider ein totaler Reinfall und langweilig war. Also fangen wir nächste Woche in einem Fitnessstudio an, wo dann 3-mal die Woche ein Trampolin/Jump – Kurs angeboten wird, der anstrengend sein, aber wirken soll. Meine Gastfamilie ist wahnsinnig nett und ich fühle mich hier allgemein echt wohl. Noch eine letzte Anmerkung: ich werde in meinem Austauschjahr 2 Reisen mit Rotary machen , erstens die große Nordosttour im Januar und zweitens den Amazonastrip im April. Ich kann beide Reisen garnicht erwarten und viele gute Inbound Freunde machen die gleichen Trips.

Viele liebe Grüße und vielen Dank Rotary/Rotex.
Elenor Müller

Schreibe einen Kommentar