USA – 2. Bericht von Sarah

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:2016-2017 / USA
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Liebe zukünftigen Austauschschüler,

mein Name ist Sarah (16) und ich lebe im Moment in den Vereinigten Staaten von Amerika – genauer gesagt in Boulder/ Colorado. Ich habe eine wundervolle Zeit hier und würde diese Chance jederzeit wieder ergreifen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte. Ich sammle täglich so viele tolle Erfahrungen, muss aus meiner Komfort-Zone treten und Dinge machen die ich mir vorher niemals zugetraut hätte. Dieses Jahr mach mich definitiv zu einem anderen Menschen und das nicht im negativen Sinne! Ich merke täglich wie ich selbstbewusster, selbstständiger und verantwortungsvoller werde. Ich habe hier die Möglichkeit die Welt von einer anderen Perspektive zu betrachten und merke durch manches auch wie gut wir es bei uns Zuhause haben. Ich werde vieles wenn ich zurück gehe definitiv mehr wertschätzen. Meine Sprachkenntnisse haben sich natürlich auch ultra gut verbessert und ich denke und träume schon in Englisch! Um ehrlich zu sein sogar ein Wenig komisch diesen Bericht hier auf Deutsch schreiben zu müssen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich bin diese Entscheidung getroffen zu haben und euch jetzt schreiben zu können. Klar, es ist nicht immer einfach tausende Kilometer von allen Menschen die du liebst und denen du vertraust entfernt zu sein. Aber ich verspreche euch dass ihr hier neue Freunde fürs Leben trefft und vielleicht sogar ein 2. und 3. Zuhause auf der anderen Seite der Erdkugel findet. Ein Austauschjahr ist wie eine Achterbahn, es hat Höhen und Tiefen. Aber am Ende werdet ihr froh sein dass ihr so mutig wart und es gemacht habt. Ich weiß, wie man sich vor dem Austauschjahr fühlt. Die ganze Aufregung sowie auch alle Ängste. Was das Gute an dem Rotary Programm ist, ist dass du so viele verschiedene Orte hast aus denen dein Austausch bestehen wird. Du hast deine Gastfamilien die immer für dich da sein wird und dich wie ihr eigenes Kind behandeln wird (die du im Normalfall bis zu 3x wechselst), du hast deinen Rotary Club mit einem Counselor der dein persönlicher Ansprechpartner für jegliche Probleme sein wird, all die anderen Austauschschüler die sowieso 1 zu 1 verstehen was du gerade durchmachst, und noch all die Freunde die du in der Schule finden wirst. Das heißt selbst wenn irgendwas schief gehen sollte, hast du immer eine Handvoll mit Menschen die dich unterstützen und jederzeit bereit sind dir zu helfen.

Es wird in jedem Fall eine prägende, aufregende und Lebensverändernde Zeit werden und ich kann jedem der sich dafür bereit fühlt ‘Ja’ zu neuen Dingen zu sagen und in eine neue Welt und ein neues Leben einzutauchen empfehlen es zu wagen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Mit lieben Grüßen,

Sarah aus Colorado!

Schreibe einen Kommentar